Arbeitskreis
Geographische Wohnungsmarktforschung in der DGfG

Home

Über den
Arbeitskreis

Netzwerk

Tagungen

Jahresberichte

Literatur

Links

Impressum



       Die geographische Wohnungsmarktforschung beschäftigt sich mit den Fragen:

    • wie Gesellschaften als soziale Systeme über den Teilaspekt des Wohnens ihre Verankerung in Raum und Zeit organisieren
    • wie in einer Gesellschaft Wohnungen produziert und verteilt werden
    • wie diese Wohnungen innerhalb einer bestimmten und bestimmenden Ordnung konsumptiv genutzt werden
    • welchen Einfluss Rahmenbedingungen, wie z. B. politische Traditionen, auf die Gestaltung des länderspezifischen Wohnungsmarktes haben (nach Odermatt/Van Wezemael [Hrsg.] 2002: Geographische Wohnungsmarktforschung)


AKTUELL


Im Sprecherteam des Arbeitskreises gab es einen Wechsel. Ab Oktober 2017 löst Dr. Sebastian Schipper von der Freien Universität Berlin die bisherige Sprecherin Dr. Katrin Klein-Hitpaß ab.  


Bericht zur Tagung
"Internationalisierung des Wohnens - Martkentwicklung, Politiken, Forschungsansätze"
am 15. und 16. Juni 2017 an der Universität Luxemburg 

In Zusammenarbeit mit dem Insitut für Geographie und Raumplanung an der Universität Luxemburg fand im Juni 2017 die Jahrestagung des Arbeitskreises Wohnungsmarktforschung statt. Die Tagung stand unter dem Titel  "Internationalisierung des Wohnens - Marktentwicklung, Politiken, Forschungsansätze" und widmete sich aktuellen Entwicklungen der Internationalisierung sowie deren wissenschaftlichen Reflexionen und praktischen Herausforderungen.  
Den Bericht zur Tagung und einen Teil der Präsentationen finden Sie unter dem Link Tagungen.